Newsletter 05/23

Jul 24, 2023

Meine Lieben, so lange habe ich davon gesprochen und geschrieben. Zuletzt habe ich auch noch angefangen davon zu träumen und nicht immer waren es schöne Träume. Am Montag den 24.07.2023 geht es los. Mein Freund Max und ich brechen nach Portugal zu Rocinante auf. Der Bus, ein Mercedes Vito, wird vollgepackt sein bis unter das Dach. Mit dabei sind:

Ein neues Liferaft, Blöcke, hunderte Meter neue Schoten und Falle, Decken, Bezüge, Unmengen an Werkzeug und Zubehör, der neue Spinnacker, die Kites, das Kiteboard, das neue SUP, Lampen, meine Ukulele und weitere Accessoires mit denen wir Musik machen können und vieles, vieles mehr. Auch dabei sein, werden alle meine Klamotten, da sich mein Lebensmittelpunkt bis ins neue Jahr hinein auf Roci verlagern wird und ich dementsprechend, bei allen Dingen, die ich u.U. nicht so einfach im Ausland bekomme, über ein halbes Jahr vorausplanen muss. Ihr merkt, ob das Auto am Montagabend überhaupt noch fährt, wird sich zeigen.

Unser Plan ist es ungefähr am Mittwochvormittag in der Werft in Faro zu sein, wo Rocinante dann auf Land stehen wird. Zuvor werden wir aber noch ein letztes Mal Gast von Aurel, Susanna, Lio, Janosch und Nico sein, die ja noch bis zum 27.07.2023 die Hausherren und -frauen auf Roci sein werden. Gemeinsam werden wir am Mittwoch und Donnerstag Rocinante begutachten und die Rückübergabe, nach einem Jahr Abenteuer der Fünf, rund um den Atlantik, vollziehen.

Das werden mit Sicherheit bewegende Tage und ich freue mich bereits sehr auf die Geschichten über Ihre Reise und die Tipps, die sie mir für Roci geben können. Immerhin waren sie nun länger auf dem Schiff als ich.

Und während für Aurel und seine Familie die Reise dann zu Ende geht beginnt sie für Wo ist Roci? nun wirklich. Aber zuerst wird gebaut und verbessert. Wie gesagt, ein neuer Anstrich für das Unterwasserschiff, das Lackieren der Bodenbretter und das Streichen der Bilge, das Erneuern und Aufarbeiten des Teaks im Cockpit und auf der Badeplattform, eine Revision der Segel und des Biminis/Sprayhood durch den ortsansässigen Segelmacher und natürlich die Revision der Schwimmwesten und der Feuerlöscher stehen an, um nur einiges zu nennen. Zum Abschluss kommt uns dann noch der Prüfer der Sicherheitsabteilung der Berufsgenossenschaft Verkehr besuchen und erteilt uns, hoffentlich ohne größere Nacharbeiten, eine erneute Zertifizierung, die ja für gewerblich genutzte und demensprechend ausrüstungspflichtige Schiffe notwendig ist. Bis zum 8. August werden Max und ich schuften, was das Zeug hält und wir hoffen unseren ambitionierten Plan halten zu können. Und dann geht es los! Ab 19.08.2023 startet der erste Törn und ich und aus sicherer Quelle weiß ich, dass sich die Crew auch schon mega freut, freue mich total darauf. Wir starten mit unserem Flusstörn den Rio Guadiana hinauf.

@FASchaap

Ankündigung! Ihr Lieben, kurz vor dem Ende dieses Newsletters noch die Ankündigung, dass für Euch im nächsten Newsletter exklusiv die Törns für unsere Saison ab dem 9. März 2024, samt „Roci goes Meds“, veröffentlicht werden. Und was ich hier schon sagen kann, und auch auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole, es wird der Hammer! Und was natürlich nicht fehlen darf: Hier auch nochmal die Törns in 2023 auf denen ich noch freie Plätze habe: Törn Nr. 2: 02.09.2023-09.09.2023 Der ehemalige Klettertörn ist nun ein Kitetörn. Der Plan ist es, mit Roci nach Alvor zu fahren, was ungefähr eine halbe Stunde von Portimão entfernt liegt und dort zu Beginn der Woche einen Kite Kurs mitzumachen. Alvor ist ein Kiter Paradies und es gibt dort mehrere Schulen. Ich habe etwas recherchiert und einen zweitägigen Kurs, der insgesamt ca. 6 Stunden umfasst,inklusive Ausrüstung, gibt es dort für ca. 150€. Törnpreis, nicht wie auf der Homepage genannt, sondern für Abonnenten des Newsletters 400€ p/P exklusive Nebenkosten.

@FASchaap

Törn Nr. 3: 09.09.2023-23.09.2023 Portimão-Madeira Unser erster Hochseetörn dieses Jahr. Für alle, die einfach einmal erfahren wollen, wie sich die Hohe See anfühlt. Wie es ist Wache zugehen und für ca. 4 Tage kein Land zu sehen. Wie es sich anfühlt auf einer Atlantikinsel, wie Madeira, anzukommen und den Geruch des Landes zu erfahren. Wir nehmen uns für diesen Törn viel Zeit und ich werde mit Euch intensiv über Dinge, wie Routenplanung, Wetter, Proviant, Sicherheit und Technik reden. Zusätzlich werden wir eben nicht nur darüber reden, sondern die Manöver auch trainieren. Törn. Nr. 4: 23.09.2023-07.10.2023 Madeira und Porto Santo Auf unserem Inseltörn sind nur noch wenige Plätze frei. Wir werden uns die beiden Hauptinseln der autonomen Region Madeira, Madeira und Porto Santo, genau anschauen. Sowohl zu Lande als auch vom Wasser aus, denn es gibt sehr viel zu entdecken. Milde Temperaturen und gute Bedingungen laden zu schönem segeln genauso ein, wie zu ausgedehnten Wanderungen. Der Törn Nr. 5 hat sich in den letzten Monaten ebenfalls etwas entwickelt und verändert. Zuerst als reiner Hochseetörn geplant ist der Hauptteil jetzt unser Kanarentörn von La Palma nach Teneriffa vom 22.10.2023 – 29.10.2023. Unsere Route wird uns hierbei voraussichtlich auf dietraumhaften Inseln La Gomera und Hierro führen und alle, die sich noch einmal etwas Wärme und Sonne im Spätherbst gönnen wollen, sollten sich uns anschließen. Zusätzlich oder auch Separat zu dem Törn Nr. 5 gibt es nun auch noch den Törn 5+. Dieser Törn startet bereits am 17.10.2023 auf Madeira und landet am 21.10.2023 abends auf La Palma an. Dieser Törn wird noch einmal ein schöner Hochseetörn, wenn auch ein kurzer. Mit seinen 250 Seemeilen ist er erneut ideal für Segler und Seglerinnen, die einfach mal einen Eindruck vom Offshoresegeln bekommen wollen. Dieser Törn vom 17.10.2023 – 22.10.2023 wird einzeln 450€ kosten und beide Törns, also Nr. 5 und Nr.5+ zusammen 950€. So far an fair winds…